Categorie
beni comuni Blog

UE: L’acqua è un diritto umano

Fattori: “La troika sta obbligando alcuni paesi come la Grecia a svendere i servizi idrici”

di Serafina Lombardo

L’iniziativa dei cittadini europei per l’accesso all’acqua come bene pubblico essenziale è arrivata in Commissione Petizioni. Ne abbiamo parlato con uno degli ambasciatori dell’iniziativa, Tommaso Fattori, tra i fondatori del Forum Italiano dei Movimenti per l’Acqua, della Rete europea dell’Acqua, nonché fra i primi promotori del Referendum del 2011.

Categorie
beni comuni Blog diritti

Initiative des citoyens européens contre la privatisation de l’eau

426538_4817127739773_1902813107_n
Par Tommaso Fattori

Scarica il file dell’articolo

Categorie
beni comuni Blog

Die Europäische BürgerInnen-Initiative für Wasser als Menschenrecht und die „austeritäre” Postdemokratie


Von Tommaso Fattori

Der Neoliberalismus hat die Krise dazu benutzt, soziale Rechte zu beseitigen und die Gemeingüter in Form öffentlicher Waren und Dienstleistungen zu privatisieren.

Mit anderen Worten: Die Austeritätspolitik ist ein Instrument des Neoliberalismus, wobei das Ziel dieser Politik in der Ausbeutung der durch die Krise eröffneten Möglichkeiten besteht und nicht in der Überwindung derselben. Worum es dabei geht ist die Fortsetzung, wenn nicht sogar Beschleunigung der Umverteilung von Einkommen, Reichtum und politischer Macht von unten nach oben, die seit den 1980er Jahren stattfindet: eine verkehrte Umverteilung, die durch die plötzlich einsetzende Krise und das Versagen neoliberaler Politik bedroht schien. Aktuell sind inmitten einer Krise der Überproduktion die öffentlichen Dienstleistungen zu einem weiteren Kolonisierungsgebiet für das Kapital geworden, womit seine unausgesetzte Belohnung mit immer höheren Profitmargen sichergestellt wird.